Aktuelle Baustellen und Verkehrsbehinderungen in Olching

Baustelle bearb

[22.01.2020] - Sperrung Jahnstraße:
Am 27. Februar 2020 ist aufgrund der Verlegung eines Hausanschlusses die Jahnstraße auf der Höhe zwischen Fritz- und Pfarrstraße vollständig gesperrt. Zusätzlich besteht ein Parkverbot entlang des genannten Straßenstücks. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

 

Anlässlich des 67. Faschingszuges sind am Dienstag, 25.02.2020 folgende Straßen in Olching ab 12 Uhr vollständig gesperrt:

 

  • Haupt- und Feursstraße auf der gesamten Länge und mit allen Seitenstraßen bis zur jeweils nächsten Einmündung
  • Hecken- und Pfarrer-Handwerker-Straße
  • Fürstenfeldbrucker Straße zwischen Kreisverkehr und Zugspitzstraße
  • Roggensteiner Straße zwischen Siedlerstraße und Kreisverkehr Roßhaupter Platz
  • Münchner Straße zwischen Rebhuhnstraße und Hauptstraße
  • Neu-Estinger-Straße zwischen Volksfestplatz und Hauptstraße
  • Daxerstraße ab der Blumenstraße bis zur Feursstraße
  • Buchhofer-, Riedlstraße und Im Schwaigfeld bereits ab 11 Uhr

 

Sämtliche einmündenden Sackgassen der gesperrten Straßen sind vor und während der Zeit des Umzugs nicht anfahrbar. Zusätzlich werden auf der Zugstrecke, auf der Umleitungsstrecke und auf den Rettungswegen rechtzeitig Haltverbote nach Z 283 errichtet.

 

Gehölzpflegemaßnahmen Entlang der B471

Das Staatliche Bauamt Freising führt von 20. Januar bis voraussichtlich Mitte Februar 2020 entlang von Staats- und Bundesstraßen im Landkreis Fürstenfeldbruck Gehölzpflegemaßnahmen durch.
Die Arbeiten erfolgen teilweise unter halbseitiger Sperrung mittels Ampel in folgenden Bereichen:
B 471 Esting - Geiselbullach
B 471 westlich Fürstenfeldbruck
St 2345 Olching - Gröbenzell
Zur Berücksichtigung der ökologischen Belange - insbesondere im Hinblick auf den Artenschutz - werden die Gehölzflächen abschnittsweise zurückgeschnitten. Gehölzbewohnenden Tierarten wird dadurch ein Ausweichen ermöglicht und die ökologische Funktion der straßenbegleitenden Gehölzflächen bleibt erhalten. Einzelne Bäume werden im Zuge der Gehölzpflegemaßnahmen besonders freigestellt, damit sich diese besser entwickeln können. Die Maßnahmen dienen dem langfristigen Erhalt der Gehölzbestände. Auf diese Weise werden die Gehölze verjüngt und entwickeln sich schnell wieder zu dichten, stufig aufgebauten Beständen.
Das Staatliche Bauamt Freising bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen und die Anlieger um Nachsicht für die mit den gesamten Arbeiten verbundenen Beeinträchtigungen.
Im Falle von Fragen kontaktieren Sie bitte die Projektleitung: Christine Philipp, Tel.: 08161 932-2150; E-Mail: christine.philipp@stbafs.bayern.de.

drucken nach oben