Strukturveränderungen bei den Stadtwerken Olching

Stadtwerke Olching

[25.04.2018] - Die Stadtwerke Olching GmbH sind ein erfolgreiches, kommunales Unternehmen im mehrheitlichen Eigentum der Stadt Olching. Die Mitgesellschafter sind die Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH, die sich zu 100 Prozent im Besitz der Stadt Schwäbisch Hall befindet.

In den vergangenen Jahren konnte sich das Olchinger Stadtwerk positiv entwickeln und hat vor allem im Bereich des Ausbaus von regenerativen Energien und dem Ausbau von Fernwärme und damit der effektiven Nutzung der Abwärme aus dem Müllheizkraftwerk sowie mit Hilfe von modernen Blockheizkraftwerken nachhaltige Impulse in der örtlichen Energiewirtschaft gesetzt. Zum Beispiel wird der Gewerbepark Geiselbullach ausschließlich über Fernwärme beheizt und der dort benötigte Strom aus Fotovoltaik von den hiesigen Dächern bereitgestellt.

Nicht zuletzt die mehrheitliche Übernahme der Strom- und Gasnetze in der Stadt zum 1. Januar 2018 war ein wichtiger Schritt hin zu mehr kommunaler Verantwortung in der Energieversorgung und dem Ausbau zu einem vollständigen Verbundsunternehmen mit allen relevanten Energiesparten.

Aufgrund der seinerzeit nach der Gründung durch die zwei Gesellschafter festgelegten vertraglichen Regelungen wurde das Unternehmen bisher auch von jeweils zwei Geschäftsführern geführt. Herr Falk-Wilhelm Schulz und Herr Thomas Hoppenz bekleideten für Olching und Schwäbisch Hall diese Positionen.

Mit Ablauf des Jahres 2017 haben sich die beiden Gesellschafter drauf verständigt, das Unternehmen insoweit umzustrukturieren, dass ab dem 1. Mai 2018 nur noch ein Allleingeschäftsführer die Geschicke des Unternehmens verantwortet. Man erwartet sich dadurch eine schlankere Führungsstruktur, noch kürzere Entscheidungswege und eine größtmögliche Flexibilität des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Herausforderungen und Bedarfe in der örtlichen Energiewirtschaft.

Aktuell läuft das Ausschreibungs- und Besetzungsverfahren für die neuaufgestellte Geschäftsführung. Da die Verträge der bisherigen Geschäftsführer bereits in Kürze auslaufen, bis dahin aber das Besetzungsverfahren noch nicht soweit abgeschlossen sein wird, dass der neue Alleingeschäftsführer seine Aufgabe übernehmen können wird, wurde für einen nahtlosen und reibungsfreien Übergang gesorgt und eine Interimsgeschäftsführung installiert.

Diese interimistische Leitung übernimmt ab dem 1. Mai 2018 der Olchinger Bernd Romeike. Herr Romeike kann langjährige Berufserfahrung und Know-how im Bereich der Energiewirtschaft vorweisen. So war er unter anderem in verschiedenen leitenden Positionen in einem großen deutschen Energiekonzern tätig. Seit einigen Jahren leitet Herr Romeike eine Gesellschaft im Bereich erneuerbarer Energien.

Bürgermeister Andreas Magg dankt an dieser Stelle im Namen der Gesellschafter den bisherigen Geschäftsführern Herrn Schulz und Herrn Hoppenz für die gute Zusammenarbeit, die erfolgreiche Positionierung des noch jungen Olchinger Stadtwerks auf dem regionalen Energiemarkt und die wirtschaftliche Prosperität des Unternehmens.

drucken nach oben