Veranstaltungen im KOM

vorheriger MonatSeptember 2020nächster Monat
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
Hier können Sie gezielt suchen:


10.10. 2020
Beschreibung:  

„Grad schön ist‘s, wenn‘s gärt!“, haben sich die ersten Menschen gedacht und die Damen und Herrn Götter gute Leut sein lassen. Schließlich ist das Bier nirgendwo anders erfunden worden als im Paradies – Tatsache! Aber noch viel mehr geistig und körperlich Nahrhaftes

gibt’s aufzutischen vom flüssigsten und tiefgründigsten aller Grundnahrungsmittel. Beispielsweise, warum es das Bier ohne Religion und die Religionen ohne Bier nicht gäb. Warum es schlecht war, wenn den ersten Brauern die Spucke weggeblieben ist, warum die Babylonier schon vor den Bayern die Kellnerin kultisch verehrt, wie die Griechen ihr Bier mit Strohhalm genossen und sich die Ägypter mit Hilfe des Gerstensafts unsterblich gemacht

haben. Das und viel mehr Wissenswertes von A wie Adam bis Z wie Zapfhahn erfahren Sie in dem bühnenwirksamen Bierspektakel, bei dem der bekannte Radio- und Fernsehjournalist und Geschichtenerzähler Gerald Huber und die unnachahmliche Akkordeonvirtuosin Maria Reiter alle sprachlichen und musikalischen Register ziehen. Ihnen gelingt das Kunststück, sich gemeinsam mit dem Publikum aufzuschwingen in göttlich unterhaltsame Höhen, nicht ohne auf dem unterhaltsamen Boden der Tatsachen zu bleiben. Oder hätten Sie gewusst, dass die Maßkrüge schon immer heilig waren? Dass das Brot vom Bier und die Olympischen Spiele vom Oktoberfest abstammen, ja sogar das ganze Leben von Anfang an als Kirchweih gedacht war? Sie sollten dieses bayerisch berauschende Bier-Hochamt unbedingt mitfeiern. Helles Lujah! Einlass ab 18.30 Uhr.

Eintritt €19,- VVK

Kartenvorverkauf: vhs Olching unter www.vhs-olching.de K001, Restkarten an der Abendkasse: 21,- €

Termin:  
Kategorie:   Konzerte allgemein
Ort:   KOM - Hauptstraße 68, 82140 Olching



11.10. 2020
Beschreibung:  

Eine offene Bühne für Laienmusiker bietet die Stadt Olching seit einigen Jahren im KOM an. Die Gelegenheit, einmal öffentlich aufzutreten und sein Können unter Beweis zu stellen. Es können sich insgesamt sechs Solisten/Ensembles anmelden, deren Auftrittszeit jeweils bei rund zehn Minuten liegt. Für diese Veranstaltung ist kein Thema vorgegeben, es können sich somit Künstler jedes Musikstils bewerben, ob Klassik, Volks- oder Unterhaltungsmusik – ein Jeder ist willkommen! Anmeldeschluss ist der 5. Oktober. Bitte melden Sie sich per E-Mail an (kultur@olching.de) oder kontaktieren Sie uns unter Tel. 08142/200-1152. Die Laienmusiker freuen sich über viele Zuschauer!

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsdauer max. 70 Minuten ohne Pause.

Vorherige Anmeldung erforderlich unter kultur@olching.de mit Angabe von Name, Postanschrift und Telefonnummer. Die Sitzplätze sind nummeriert und werden nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte allgemein
Ort:   KOM-Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach, Hauptstr. 68, 82140 Olching



13.10. 2020
Beschreibung:  

Treffpunkt für alle Olchinger und Zuagroaste, die an der „gelebten“ Geschichte der Stadt interessiert sind. Im lockeren Zusammensein kann man seine eigenen Erlebnisse erzählen oder neue Geschichten erfahren. Ein Erfahrungsaustausch bei dem man eventuell auch alte Schulkameraden wiedertreffen kann. Fotos aus dem Stadtarchiv und kurze Vorträge zur Stadtgeschichte komplettieren diese Informationsveranstaltung. Der Eintritt ist frei.

Vorherige Anmeldung erforderlich unter kultur@olching.de mit Angabe von Name, Postanschrift und Telefonnummer.

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   KOM-Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach, Hauptstr. 68, 82140 Olching



17.10. 2020
Beschreibung:  

Christoph Sommer - Theorbe und Heidi Gröger - Viola da Gamba

Werke von Marin Marais, Antoine Forqueray, u.a.

Die Pracht, die im 17. Jahrhundert, zur Zeit Ludwigs XIV. am französischen Hof herrschte, ist auch in der Kammermusik jener Epoche nachzuspüren. Es ist einem Monsieur de Sainte-Colombe zu verdanken, dass die Gambe, ein barockes Streichinstrument, zu jener Zeit ihre Blütezeit gefunden hat. Mit Marin Marais und Antoine Forqueray stehen zwei weitere bedeutende Gambisten auf dem Programm, die am Hof des Sonnenkönigs für Furore gesorgt haben. Ihre Musik entfaltet auch in der minimalistischen Besetzung Gambe (Heidi Gröger) und Theorbe (Christoph Sommer) ihre Schönheit. Gespielt wird auf einer originalen siebensaitigen französischen Bassgambe von Nicolas Bertrand, Paris 1704.

Matinee am Samstag um 17 Uhr, Matinee am Sonntag um 11.11 Uhr

Anmeldung erforderlich unter guefrank@11-11-musik.de mit Angabe von Name, Postanschrift und Telefonnummer. Pro Haushalt bis zu 3 Personen oder 2 befreundete Personen. Die Sitzplätze sind nummeriert und werden nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben! Wir bitten Sie um eine Mindestspende von 15 € pro Person. Sollten Sie mehr spenden wollen, freuen sich unsere Musiker umso mehr darüber. Weitere Informationen unter www.11-11-musik.de

Termin:  
Kategorie:   Klassik-Konzerte
Ort:   KOM-Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach, Hauptstr. 68, 82140 Olching



30.10. 2020
Beschreibung:  

ACHTUNG TERMINÄNDERUNG!

Wegen Dreharbeiten des Künstlers wird die Veranstaltung verschoben.

Abgesagter Termin: Freitag, 23. Oktober

Neuer Termin: Freitag, 30. Oktober

Die Uhrzeiten 19 Uhr und 21 Uhr bleiben jeweils unverändert. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit!

 

In einem kleinen Hotel in Ostfriesland, ganz nah am Ende der Welt, entstand das 5. Kabarett-Programm von Stephan Zinner. Gezeichnet von den Erfahrungen der vorhergehenden Tage mit wilden Begegnungen mit jammernden, deutschen Rentnergruppen in karierten Dreiviertelhosen aus denen Steckerlhaxen mit Trekkingsandalen herausschauten, aus denen wiederum Zehen mit ungeschnittenen Fußnägeln herauslugten und dem versehentlichen Genuss eines Getränks Namens „Jever Fun“ während des WM Vorrundenspiels Deutschland - Mexiko schwante dem 1974 in Trostberg in Oberbayern geboren Wahlmünchners etwas: Die Zeiten ändern sich. Wo sind all die Bienen hin? Wo verstecken sich die guten Schiebertänzer? War früher alles besser?

Auf gar keinen Fall - lautet die Antwort. Doch ein paar Dinge vermisst er dann schon, der Chiemgauer Zinner... und mit diesem Programm macht er sich auf die Suche nach Seltenem, Wertvollem, Liebgewonnenem. Dabei streift er natürlich auch ganz aktuelle Themen wie die gute Münchner Luft, das Psychiatriegesetz und „dass es mit dem Söder schon oft ein Kreuz ist“.

Eine gewisse Dialektfestigkeit schadet dem Zuhörer nicht, da er so die volle Breite und Tiefe des Programms miterleben kann. Auch mit Liedern muss gerechnet werden…

Stephan Zinner wurde 1974 im oberbayerischen Trostberg geboren. Nach seiner Schauspielausbildung war er am Theater tätig, u.a. am Salzburger Landestheater und bei den Münchner Kammerspielen. Regelmäßig ist er im Film zu sehen, (u.a. „Räuber Kneißl“ und „Das Verschwinden“), in den Verfilmungen der Rita-Falk-Krimis (u.a. „Dampfnudelblues“ und aktuell „Sauerkrautkoma“). Bekannt ist Zinner zudem als Markus Söder bei den Nockherberg-Singspielen.

Eintritt €17.-

Veranstaltungsdauer ca. 70 Minuten ohne Pause.

Karten sind ausschließlich online im Ticketshop unter www.kom-olching.de erhältlich. Die Sitzplätze sind nummeriert und werden nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   KOM-Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach, Hauptstr. 68, 82140 Olching



drucken nach oben