Informationen zur Eheschließung

Das Standesamt der Stadt Olching bietet an, Eheschließungen nicht nur im Rathaus, sondern nun auch in der Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach gegen eine zusätzliche Nutzungsgebühr zu vollziehen.

 

KOM-Kulturwerkstatt

 

 

 

 

Termine für Eheschließungen im KOM für 2019/2020

 

 

 Freitag, 25. Oktober 2019

 

Donnerstag, 20. Februar 2020

 

Donnerstag, 30. April 2020

 

Freitag, 29. Mai 2020

 

Freitag, 12. Juni 2020

Freitag, 19. Juni 2020

Samstag, 20. Juni 2020

 

Freitag, 24. Juli 2020

Samstag, 25. Juli 2020

 

Freitag, 11. September 2020

Samstag, 12. September2020

 

Falls Sie an diesem schönen Ort den Bund für's Leben schließen möchten, setzen Sie sich bitte bald mit unserem Standesamt im Rathaus in Verbindung.

 

Trauungssaal KOM

 

KOM_Trauungen2

 

 

KOM_Trauungen1

 

An den vorgenannten Terminen können dann jedoch keine Eheschließungen im Rathaus stattfinden.

 

Trauungssaal Rathaus

 

Rathaus-Trauungssaal1

 

Rathaus-Trauungssaal2

 


 

Welche Unterlagen benötigen Sie, wenn Sie in Olching heiraten wollen:

Grundsätzlich genügen folgende Unterlagen, wenn Sie beide noch nicht verheiratet waren, volljährig und Deutsche ohne Auslandsbezug sind

 

  • Neue beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister(nicht älter als 6 Monate); erhältlich beim Standesamt des Geburtsortes. Die Gebühr beträgt 12,00 Euro.
  • Erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung - erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes. Wenn Sie in Olching mit Hauptwohnsitz gemeldet sind, wird die Bescheinigung beim Standesamt im Rahmen der Anmeldung der Eheschließung erstellt. Die Gebühr beträgt 5,00 Euro. Eine Anmeldebestätigung genügt nicht.
  • Neu ausgestellte Geburtsurkunde gemeinsamer Kinder. Diese erhalten Sie beim Standesamt des Geburtsortes. Die Gebühr beträgt 12,00 Euro.
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass.
  • Bargeld für Gebühren und ggf. Familienstammbuch in Höhe von ca. 80,00 Euro bis 170,-- Euro (je nach Einzelfall).

 

Wenn Sie bereits verheiratet waren, beachten Sie bitte nachstehende Informationen:

  • Neue beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate); erhältlich beim Standesamt des Geburtsortes. Die Gebühr beträgt 12,00 Euro.
  • Ein urkundlicher Nachweis über die Auflösung der letzten Ehe ist vorzulegen. In der Regel handelt es sich hierbei nicht um das Scheidungsurteil oder die Sterbeurkunde des früheren Ehegatten, sondern um eine neue Eheurkunde bzw. eine neue beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister der letzten Ehe. Erhältlich ist die Urkunde beim Standesamt der Eheschließung.Die Gebühr beträgt 12,00 Euro.

 

In allen anderen Fällen, also wenn Sie oder Ihr(e) Verlobte(r)

  • eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen oder hatten,
  • nicht im Bundesgebiet geboren sind,
  • im Ausland eine Ehe geschlossen haben,
  • im Ausland eine Ehe aufgelöst wurde,
  • gemeinsame Kinder im Ausland geboren sind,
  • bereits eine eingetragene Lebenspartnerschaft begründet hatten,

 

sollten Sie persönlich bei uns vorsprechen. Sie erhalten dann neben einer umfassenden Beratung auch eine ausführliche auf Ihre persönliche Verhältnisse abgestellte Anleitung für die Beschaffung der notwendigen Unterlagen.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass bei der Vielzahl der individuellen Fallgestaltungen keine umfassende schriftliche oder telefonische Darstellung möglich ist. Bereits vorhandene, auch ältere personenstandsrechtliche Dokumente und die Ausweise beider Partner sollten in jedem Fall zum Beratungsgespräch mitgebracht werden.

 

Zur Anmeldung der Eheschließung bitten wir um vorherige telefonische Terminvereinbarung.

 

 

 

drucken nach oben